Berlin (AFP) Zwei Wochen nach Inkraftreten der Regelung zur Wiedereinführung alter Auto-Kennzeichen hat das Bundesverkehrsministerium bereits 71 entsprechende Anträge der Länder genehmigt. Wie das Ministerium am Mittwoch in Berlin weiter mitteilte, liegen zudem 20 weitere Anträge vor, über die noch entschieden werden muss. Zugelassen wurden 45 Kennzeichen in Sachsen, elf in Nordrhein-Westfalen, acht in Niedersachsen, sechs in Rheinland-Pfalz und eines in Schleswig-Holstein. Die noch nicht genehmigten Anträge stammten aus Thüringen.