Tokio (AFP) In Japan finden nach Angaben der Regierungspartei am 16. Dezember vorgezogene Parlamentswahlen statt. Der stellvertretende Generalsekretär der regierenden Demokratischen Partei, Jun Azumi, bejahte am Mittwoch die entsprechende Frage nach diesem Wahltermin eines Reporters des staatlichen Fernsehsenders NHK. Stunden zuvor hatte Regierungschef Yoshihiko Noda die Auflösung des Parlaments angekündigt, nachdem ihm Oppositionsführer Shinzo Abe von der Liberaldemokratischen Partei (LDP) Unterstützung bei einer Wahlrechtsreform zusicherte.