Berlin (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle hat sich besorgt über die Zuspitzung des Nahostkonflikts gezeigt. Es dürfe nicht zu einer neuen Spirale der Gewalt kommen, sagte der FDP-Politiker in Berlin. Israel hatte zuvor die im Gazastreifen herrschende Hamas frontal angegriffen und ihren einflussreichen Militärchef Ahmed al-Dschabari gezielt getötet. Bei massiven Luftangriffen zum Auftakt einer neuen Offensive namens «Säule der Verteidigung» wurden mindestens sechs Palästinenser getötet.