Mexiko-Stadt (AFP) Während eines Kino-Besuchs ist in Mexiko-Stadt ein zehnjähriger Junge an der Seite seines Vaters von einer Querschläger-Kugel tödlich getroffen worden, die außerhalb des Kinosaals abgefeuert wurde. Der Vorfall ereignete sich bereits am 2. November, die Zusammenhänge wurden aber erst am Dienstag von den Behörden offenbart. Die Staatsanwaltschaft kam bei ihren Ermittlungen zu dem Schluss, dass die 9-Millimeter-Patrone durch das Dach des Kinosaals drang und den Jungen in den Kopf traf, als er gerade gebannt einen Disney-Film verfolgte.