Peking (dpa) - Der 18. Parteikongress der Kommunistischen Partei Chinas geht heute mit der Neubesetzung des Zentralkomitees zu Ende. Die rund 2300 Delegierten leiten einen Generationswechsel in der Führung ein.

Der 69-jährige Staats- und Parteichef Hu Jintao wird von dem zehn Jahre jüngeren, heutigen Vizepräsidenten Xi Jinping abgelöst. Allerdings muss das Milliardenvolk noch einen Tag warten: Erst nach der ersten Sitzung des neuen Zentralkomitees am Donnerstag wird die neue Führungsmannschaft um den künftigen Parteichef vorgestellt.

Nach den schweren Skandalen in der Partei hatte es hinter den Kulissen ein heftiges Ringen um die Besetzung der Parteispitze gegeben. Der einwöchige Parteitag stand unter strenger Geheimhaltung und wurde von massiven Sicherheitsmaßnahmen begleitet.