Perth/Helsinki/Beirut (AFP) US-Außenministerin Hillary Clinton hat 30 Millionen Dollar (rund 23,5 Millionen Euro) an zusätzlicher humanitärer Hilfe für die Opfer des Syrien-Konflikts angekündigt. Mit dem Geld sollten Lebensmittel für Bedürftige in Syrien und Flüchtlinge in den Nachbarländern finanziert werden, sagte Clinton am Mittwoch am Rande von Gesprächen in Australien. Zugleich lobte sie den Zusammenschluss der syrischen Opposition auf der Konferenz von Doha vergangene Woche. Die Neuausrichtung sei "ein guter Anfang".