Jerusalem (AFP) Nach der Ankündigung der Palästinenser, Ende November bei den Vereinten Nationen einen Antrag auf Anerkennung als Nicht-Mitgliedsstaat zu stellen, erhöht Israel den Druck auf Präsident Mahmud Abbas. In einem Strategiepapier spricht sich das israelische Außenministerium für einen "Sturz" des Palästinenserpräsidenten aus, sollte er mit seiner Initiative Erfolg haben. Seine Entmachtung sei "in diesem Fall die einzige Möglichkeit", heißt es in dem Entwurf, aus dem die Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch zitierte. Alles andere käme dem Eingeständnis einer Niederlage gleich.