Washington (AFP) Der Skandal um den zurückgetretenen CIA-Chef David Petraeus stellt nach Ansicht von Präsident Barack Obama keine Gefahr für die nationale Sicherheit der USA dar. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gebe es keine Anhaltspunkte dafür, dass vertrauliche Informationen offengelegt worden seien, sagte Obama am Mittwoch bei seiner ersten Pressekonferenz nach seiner Wiederwahl im Weißen Haus in Washington. Zu den Einzelheiten der Untersuchung wollte sich der Präsident nicht äußern.