Hamburg (AFP) Der israelische Präsident Schimon Peres will einen Preis der CSU-nahen Hans-Seidel-Stiftung nicht annehmen. Peres' Büro habe mitgeteilt, dass der Präsident "keinen Preis dieser Stiftung" annehmen werde, berichtete der "Spiegel" am Sonntag. Ob dies mit der vergangene Woche bekannt gewordenen Nazi-Vergangenheit zweier Großgönner der Stiftung zu tun habe, wollten Peres’ Mitarbeiter demnach nicht sagen.