Hamburg (AFP) Generalbundesanwalt Harald Range geht davon aus, dass bei der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe eine besondere Schwere der Schuld vorliegt. "Sie hat alle Morde mitgetragen", sagte Range dem Hamburger Nachrichtenmagazin "Spiegel" laut einem Vorabbericht vom Sonntag. Die Neonazi-Zelle "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU), der neben den verstorbenen Neonazis Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt die unter anderem wegen zehnfachen Mordes angeklagte Zschäpe angehört habe, habe "alles gemeinsam geplant, organisiert und letztendlich durchgeführt".