Hamburg (AFP) Internetseiten mit Quiz- und Ratespielen für Kinder entpuppen sich häufig als Shopping-Fallen. In jedem zweiten Fall gibt es laut einer Untersuchung des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (VZBV) Probleme mit der Werbung oder dem Datenschutz, wie das Nachrichtenmagazin "Spiegel" am Sonntag vorab berichtete. Insgesamt wurden 52 Internetauftritte für Kinder geprüft. In 29 Fällen leiteten die Datenschützer Unterlassungsverfahren ein, weil auf den Seiten redaktioneller Inhalt und Werbung nicht klar genug getrennt wurden.