Moskau (dpa) - Wegen einer Augenverletzung muss der russische Fußball-Nationaltorwart Anton Schunin (25) von Dynamo Moskau nach einer Böllerattacke im Spiel gegen Zenit St. Petersburg mindestens zehn Tage pausieren.

Der Spieler habe Verbrennungen an Hornhaut, Bindehaut und Augenlidern erlitten, als direkt neben ihm ein Knallkörper aus dem Gästeblock detonierte. Das teilte Dynamo der Agentur Itar-Tass mit. Das Spiel der Elf um den früheren Nationalspieler Kevin Kuranyi war deshalb am Vortag beim Stand von 1:0 abgebrochen worden. «Ich gehe davon aus, dass dieses Spiel für uns gewertet wird», sagte Kuranyi der Nachrichtenagentur dpa.