Galway (AFP) Rund drei Wochen nach dem Tod einer jungen Frau haben tausende Menschen am Samstag in Irland für das Recht auf Abtreibung demonstriert. In der Hauptstadt Dublin beteiligten sich nach Angaben der Polizei zwischen 10.000 und 12.000 Menschen an einem Protestmarsch. Mit einer Schweigeminute gedachten sie der aus Indien stammenden 31-jährigen Zahnärztin, die Ende Oktober in einer Klinik an Blutvergiftung gestorben war, nachdem die Ärzte ihr eine Abtreibung verweigert hatten. Redner forderten eine Änderung der Abtreibungsgesetze.