Nairobi (AFP) Bei einer Explosion in Kenias Hauptstadt Nairobi sind mindestens fünf Menschen getötet worden. Mehr als zehn weitere seien verletzt worden und würden im Krankenhaus behandelt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Detonation ereignete sich demnach im Inneren eines als öffentliches Transportmittel dienenden Minibusses im Viertel Eastleigh, wo vorwiegend Menschen aus Somalia leben. Die Ursache der Explosion sei unklar, sagte Nairobis Polizeichef Moses Nyakwama.