Bangkok (AFP) US-Präsident Barack Obama hat kurz vor seinem Besuch in Birma das Land für seine Demokratiereformen gelobt - jedoch weitere Anstrengungen gefordert. Es gebe in dem Land einen "erklärten Willen zu neuen politischen Reformen", sagte er am Sonntag bei einem Besuch in Thailand. Gleichwohl sei niemand der Illusion erlegen, dass das Land den Prozess der Demokratisierung nach dem Ende der Junta-Herrschaft bereits abgeschlossen habe. Bis dahin sei es noch ein "langer Weg", sagte Obama an der Seite von Thailands Regierungschefin Yingluck Shinawatra in Bangkok.