Brüssel (AFP) Die Bundesregierung will den Bundestag im Falle einer Stationierung deutscher Patriot-Raketen an der türkisch-syrischen Grenze eng einbinden. Das gelte auch für den Fall, dass rechtlich kein Mandat des Bundestags für eine Verlegung der Raketen nötig sei, sagten Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) und Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) am Montag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Brüssel. Ob im Falle einer offiziellen Anfrage der Türkei an die NATO ein Mandat des Bundestags nötig sei, werde noch rechtlich geprüft.