Düsseldorf (AFP) Der Essener Baukonzern Hochtief plant einem Medienbericht zufolge den Abbau von rund 700 Jobs. Betroffen seien vor allem Stellen in der Bausparte Hochtief Solutions, berichtete die "Wirtschaftswoche unter Berufung auf Konzernkreise am Montag vorab aus ihrer neuen Ausgabe. Die Stellen sollen demnach 2013 gestrichen werden, voraussichtlich in den Niederlassungen in Hamburg, Berlin, München und im Rhein-Main-Gebiet. Gründe seien unter anderem der schwache Auftragseingang im Bereich Projektentwicklung und Schwierigkeiten beim Verkauf der Immobilientochter Aurelis.