Stuttgart/Berlin (AFP) Vor einer neuen Verhandlungsrunde in Sachen energetischer Gebäudesanierung im Vermittlungsausschuss haben Politiker und Interessenverbände eine Einigung gefordert. Das Thema hänge seit einem Jahr in der Schwebe, erklärte Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) am Montag in Stuttgart. Bund und Länder müssten sich nun auf ein Modell zur steuerlichen Förderung der Sanierungskosten einigen. Ähnlich äußerten sich Vertreter der Bauwirtschaft sowie der Haus- und Immobilienbesitzer. Der Vermittlungsausschuss will sich am Mittwoch wieder mit dem Thema befassen.