München (dpa) - Der FC Bayern setzt vor seinem vorentscheidenden Champions-League-Gruppenauftritt beim FC Valencia große Hoffnungen in die Rückkehr des angeschlagenen Franck Ribéry.

«Jede große Mannschaft hat Schlüsselspieler, von denen sie auch abhängig ist. Franck Ribéry war in den letzten Monaten der beste Spieler bei uns», betonte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Montag vor dem Abflug des Bayern-Teams nach Spanien.

Der Flügelflitzer hat mit einer schmerzhaften Rippenprellung zu kämpfen und wurde von Coach Jupp Heynckes zuletzt beim 1:1 in der Bundesliga in Nürnberg noch geschont. «Das ist eine nicht einfache Verletzung, aber ich muss spielen. Das ist ein sehr wichtiges Spiel», sagte Ribéry. Auch Trainer-Oldie Heynckes will diesmal keinesfalls auf seinen Mittelfeldmann verzichten, er rechnet mit einem Einsatz Ribérys. «Ich denke, dass es geht», äußerte Heynckes.

Erklärtes Ziel der Bayern ist es, dem ärgsten Konkurrenten in der Vorrundengruppe F mindestens einen Punkt abzutrotzen und dem Einzug in die Gruppenphase so einen großen Schritt näher zu kommen. Fehlen wird neben Arjen Robben und Jerome Boateng (jeweils Muskelfaserrisse) auch Luiz Gustavo, der mit muskulären Problemen zu kämpfen hat.