Berlin (dpa) - Die Debatte um eine mögliche Bundeswehr-Entsendung an die türkisch-syrische Grenze geht weiter. Thomas Oppermann, Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, forderte die Bundesregierung auf, einen solchen Einsatz zu rechtfertigen. Es müsse dargelegt werden, dass die Türkei konkret und real durch syrische Flugzeuge und Raketen bedroht werde, sagte Oppermann im ARD-«Morgenmagazin». Letztendlich müsse der Bundestag entscheiden, ob Deutschland Soldaten und Flugabwehr-Raketen entsenden solle.