Braunlage (dpa) - Im Fall der getöteten Küsterin in Braunlage im Oberharz hat sich der tatverdächtige Ehemann gestellt. Der 51-Jährige meldete sich gestern Abend in München bei der Polizei und wurde festgenommen. Er soll noch im Laufe des Tages vor den Haftrichter. Ob der Verdächtige die Tat gestanden hat, wollte die Staatsanwaltschaft in Braunschweig noch nicht sagen. Die 48-Jährige Frau war vorgestern tot im Keller der katholischen Kirche in Braunlage entdeckt worden.