Kairo (AFP) Der im Exil lebende Chef der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas, Chaled Maschaal, hat die Forderung nach einer Aufhebung der Blockade des Gazastreifens als Bedingung für eine Waffenruhe mit Israel bekräftigt. "Wir sind nicht gegen eine Beruhigung, halten aber an unseren Forderungen fest", sagte Maschaal am Montag in Ägyptens Hauptstadt Kairo. Von Israel fordere die Hamas "das Ende der Brutalität, das Ende der Aggression und die Aufhebung der Blockade".