Traunstein (dpa) - Wegen Körperverletzung im Amt steht seit heute ein leitender bayerischer Polizeibeamter in Traunstein vor Gericht. Dem Rosenheimer Polizeichef wird vorgeworfen, im Herbst 2011 einen damals 15-Jährigen auf der Wache des dortigen Volksfestes zusammengeschlagen zu haben. Der Beamte ist vorläufig vom Dienst suspendiert, ihm droht eine Freiheitsstrafe. Der Schüler war auf dem Herbstfest in eine Schlägerei verwickelt und festgenommen worden. Er tritt in dem Prozess als Nebenkläger auf.