Rangun (AFP) Als erster amtierender US-Präsident ist Barack Obama am Montag zu einem Besuch in Birma eingetroffen. Während seines mehrstündigen Aufenthalts in Rangun will er mit Staatschef Thein Sein sowie mit der Oppositionsführerin und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi zusammenkommen. Anschließend hält er eine Rede an der Universität. Vor seinem Besuch lobte Obama die seit 2011 eingeleiteten Demokratiereformen in dem südostasiatischen Land, forderte aber zugleich weitere Anstrengungen.