Roost (dpa) - Bei einem Schulbusunfall in der Nähe der luxemburgischen Ortschaft Roost sind 17 Menschen verletzt worden. Zwei Erwachsene erlitten schwere Verletzungen. 15 Kinder wurden leicht verletzt, wie die Polizei in Luxemburg mitteilte. Der Bus, ein Lastwagen und ein Lieferwagen waren aus noch ungeklärter Ursache an einer Kreuzung zusammengestoßen. Die Verletzten kamen ins Krankenhaus. 21 Kinder, die unverletzt blieben, wurden psychologisch betreut.