Dallas (dpa) - Ohne ihren weiter verletzten deutschen Superstar Dirk Nowitzki bleiben die Dallas Mavericks das Achterbahn-Team in der NBA. Gegen die Golden State Warriors mussten die Texaner ein 101:105 (90:90,38:43) nach Verlängerung hinnehmen.

Damit ging der Rhythmus von Sieg und Niederlage innerhalb weniger Tage für die Mavs weiter. Mit der ausgeglichenen Bilanz von 6:6 rangiert Dallas in der Western Conference der Nordamerikanischen Basketball-Liga nur noch auf dem siebten Platz.

Gegen die Golden State Warriors war im American Airlines Center von Dallas vor 20 034 Zuschauern O.J. Mayo mit 27 Punkten erneut bester Werfer der Gastgeber. Der deutsche Nationalspieler Chris Kaman steuerte 18 Punkte bei, konnte die Niederlage in der Overtime aber nicht verhindern. Stephen Curry holte 31 Punkte für die Gäste die sich auf den fünften Platz schoben.

Spielstatistik