Den Haag (AFP) Die niederländischen Behörden tun sich schwer mit dem Verbot von Haschisch- und Marihuanakonsum. Wie am Dienstag seitens der Regierung verlautete, können die Städte und Gemeinden künftig selbst über die Zulassung oder Nichtzulassung von Drogentouristen zu ihren Coffeeshops entscheiden. In einem Schreiben des Justizministers Ivo Opstelten an das Parlament hieß es, vor Ort wüssten die Verantwortlichen am Besten, welche Maßnahmen und Kontrollen wirksam seien. Die sogenannte "Cannabis-Karte" sei abgeschafft.