Paris (AFP) Nach dem erbitterten Kampf um den Parteivorsitz bei den französischen Konservativen hat der neue UMP-Chef Jean-François Copé seinem unterlegenen Rivalen François Fillon das Amt des Vize-Vorsitzenden angeboten. Copé habe deshalb mit dem Ex-Premierminister telefoniert, verlautete aus dem Umfeld des neuen Parteivorsitzenden. Der 48-jährige Copé sprach demnach auch mit einer Reihe von Unterstützern von Fillon, um sie für den "Zusammenhalt" der UMP zu treffen. Fillons bisheriger Wahlkampfleiter, Eric Ciotti, wies das Angebot eines Vize-Postens für Fillon umgehend als "grotesk" zurück.