Bastia (AFP) Die Serie von Morden auf Korsika reißt nicht ab: Am Dienstag wurde an der Ostküste der französischen Mittelmeerinsel ein portugiesischer Bauunternehmer erschossen. Der 45-Jährige wurde nach Angaben der Ermittler an einer Tankstelle in der Gemeinde Prunete-Cervione südlich von Bastia ermordet. Die französische Justizministerin Christiane Taubira erklärte, sie sei "fassungslos" angesichts der erneuten Bluttat. Auf der Mittelmeerinsel mit nur 310.000 Einwohnern wurden in diesem Jahr bereits 18 Menschen erschossen.