Paris (AFP) Es ist ein Pyrrhussieg für Jean-François Copé: Obwohl der 48-Jährige sich im Rennen um den Vorsitz der größten französischen Oppositionspartei UMP durchsetzen konnte, steht der neue Parteichef nun vor einem riesigen Scherbenhaufen. Der erbitterte Zweikampf mit seinem Rivalen François Fillon um den Führungsposten hat die UMP tief gespalten. Noch ist offen, ob die Partei die Zerreißprobe überhaupt überstehen wird.