Paris (AFP) Der französische Autobauer Renault ruft mehr als drei Viertel aller bisher produzierten Twizy Elektroautos zur Überprüfung in die Werkstätten. Grund sei der mögliche Verlust von Bremsflüssigkeit, teilte eine Konzernsprecherin am Dienstag in Paris mit. Betroffen sind demnach 6247 Renault Twizy, die zwischen dem 27. Januar und dem ersten Mai dieses Jahres in rund einem Dutzend europäischen Ländern verkauft wurden, darunter auch in Deutschland. Bisher hat Renault 8300 Wagen vom Typ Twizy produziert.