Berlin (dpa) - Der Grünen-Verteidigungsexperte Omid Nouripour zweifelt am Zweck eines möglichen Patriot-Raketeneinsatzes der Bundeswehr zum Schutz der Türkei. Die Frage sei doch, ob die Patriots tatsächlich dazu seien, das Territorium der Türkei zu schützen, sagte Nouripour in der ARD. Entscheidend sei es, dass Deutschland nicht auf syrischem Gebiet involviert werde. Eine Abgrenzung sei aber kaum möglich. Hintergrund ist die Bitte der Türkei um eine Entsendung von Patriot-Raketenabwehrsystemen. SPD-Verteidigungsexperte Rainer Arnold verlangt eine «präzise Risikoanalyse» der Regierung.