Moskau (AFP) In Russland neigt jeder dritte Einwohner laut einer offiziellen Studie zum Alkoholmissbrauch. Jährlich gebe es eine halbe Million Todesfälle durch Alkohol, sagte der Chef-Toxikologe des Gesundheitsministeriums, Jewgeni Brune, der Tageszeitung "Iswestija" vom Dienstag. Zudem leide einer von zehn Russen wegen seines Alkoholkonsums unter psychischen Problemen. Allerdings seien von 143,1 Millionen Einwohnern lediglich 2,7 Millionen offiziell als Alkoholiker registriert, was knapp zwei Prozent entspricht.