Cottbus (SID) - Spitzenreiter Eintracht Braunschweig hat im Topspiel der 2. Fußball-Bundesliga das Ende seiner beeindruckenden Erfolgsserie hinnehmen müssen. Am 15. Spieltag verlor die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht bei Verfolger Energie Cottbus 1:3 (1:2) und kassierte damit die erste Liga-Niederlage in der laufenden Saison. Die Eintracht führt die Tabelle weiter an, Hertha BSC kann im Spiel am Sonntag (13.30 Uhr) bei Erzgebirge Aue den Rückstand auf zwei Zähler verkürzen. Cottbus wahrte als Vierter den Anschluss an die Aufstiegsplätze.

Boubacar Sanogo (5.) hatte Cottbus früh in Führung gebracht, Braunschweigs Torjäger Domi Kumbela (13.) gelang der schnelle Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff ließ Julian Börner (44.) Energie jedoch erneut jubeln. Der eingewechselte Daniel Brinkmann (81.) sorgte in der Schlussphase für die Entscheidung. Braunschweigs Norman Theuerkauf sah nach dem 1:3 die Gelb-Rote Karte (81.) wegen Meckerns.

Vor 11.740 Zuschauern im Stadion der Freundschaft begannen die Gastgeber druckvoll und wurden gleich belohnt. Eine Maßflanke von Marc-André Kruska verwertete Sanogo per Kopf. Der selbstbewusste Tabellenführer reagierte offensiv, Kumbela drückte den Ball nach einer Ecke von Theuerkauf zu seinem siebten Saisontor über die Linie. Auf der anderen Seite war es ebenfalls ein Eckball, den Börner unhaltbar für Braunschweigs Torwart Daniel Davari per Kopf verwandelte.

In den ersten Minuten nach der Pause rannte Braunschweig erfolglos an. Ein artistischer Versuch von Mirko Boland (49.) klatschte an den Pfosten, zwei Minuten später verfehlte ein Versuch von Marc Pfitzner das Tor nur knapp. In der Folge ließ der Druck der Gäste nach, der Cottbuser Kapitän Uwe Möhrle musste erst in der 68. Minute gegen Pierre Merkel klären. Brinkmann machte mit einem sehenswerten Distanzschuss alles klar.

Beste Energie-Spieler waren Daniel Adlung und Sanogo, aufseiten der Braunschweiger überzeugten Ermin Bicakcic und Theuerkauf.