Mannheim (SID) - Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen hat sich für das Spitzenspiel in der Handball-Bundesliga gegen Verfolger THW Kiel warmgeschossen. Im Hinspiel der 3. Runde im EHF-Cup gewannen die Löwen gegen den griechischen Meister Diomidis Argous 37:17 (21:8), mussten allerdings einen Wermutstropfen verkraften. Nationalspieler Uwe Gensheimer verletzte sich an der Achillessehne.

Bereits nach 18 Minuten lag das Team von Trainer Gudmundur Gudmundsson mit 15:3 in Führung und konnte sich für die Begegnung mit Kiel am Mittwoch schonen. Es war der erste internationale Auftritt der Löwen in dieser Saison, nachdem sie in den ersten Runden Freilose hatten. Das Rückspiel findet am 2. Dezember in Argous statt.