Sao Paulo (dpa) - Sebastian Vettel hat eine Top-Ausgangsposition für das entscheidende Saisonfinale in der Formel 1 verpasst. Der Titelverteidiger aus Heppenheim musste sich in seinem Red Bull in der Qualifikation zum Großen Preis von Brasilien mit dem vierten Platz zufriedengeben.

WM-Verfolger Fernando Alonso schaffte es im Ferrari allerdings nur auf den achten Rang. Die Pole sicherte sich der Brite Lewis Hamilton vor seinem McLaren-Rivalen Jenson Button. Dritter wurde Vettels Teamkollege Mark Webber. Rekordweltmeister Michael Schumacher verpasste als 14. in seinem letzten Qualifying deutlich die Top Ten in der Startaufstellung für das Rennen am Sonntag.

Vettel hat vor dem letzten Saisonrennen 13 Punkte Vorsprung auf Alonso. Schafft es der Spitzenreiter mindestens auf den vierten Rang, steht Vettel definitiv als Weltmeister fest, selbst bei einem Sieg von Alonso. Es wäre sein dritter Titel in Serie. Das gelang bislang nur Juan Manual Fangio und Rekordchampion Schumacher. Vettel wäre mit 25 Jahren 145 Tagen der jüngste Dreifach-Champion der Formel-1-Geschichte.