Madrid (AFP) Mehr als ein Jahr nach dem Ende ihres bewaffneten Kampfs hat sich die baskische Untergrundorganisation ETA zu Gesprächen über ihre Auflösung bereiterklärt. Bei den Gesprächen müssten jedoch noch einige offene Fragen etwa zu ihrer Entwaffnung und der Verlegung aller ETA-Häftlinge in die Gefängnisse des Baskenlands geklärt werden, hieß es in einer am Samstag auf der Internetseite der baskischen Zeitung "Gara" veröffentlichten Erklärung der Organisation. Es ist das erste Mal, dass sich die ETA zu ihrer Auflösung bereiterklärt.