Bangkok (AFP) Die Polizei in Bangkok ist mit Tränengas gegen Regierungskritiker vorgegangen. Eine Gruppe Demonstranten habe Stacheldraht und Blockaden entfernt, die sie davon abhalten sollten, in die Nähe eines UN-Gebäudes zu kommen, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Sicherheitskräfte hätten daher Tränengas angewendet. Laut dem Notfallzentrum Erawan mussten drei Menschen, darunter ein Polizist, wegen des Tränengases ins Krankenhaus gebracht werden.