Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Verlusten gestartet. Börsianer verwiesen auf eine gewisse Unsicherheit vor erneuten Verhandlungen über Griechenland-Hilfen. Der Dax gab in den ersten Minuten um 0,25 Prozent auf 7290 Punkte nach.

Allerdings hatte der deutsche Leitindex in der Vorwoche um mehr als fünf Prozent zugelegt. Für den MDax ging es um 0,33 Prozent auf 11 370 Punkte nach unten. Der TecDax verlor ebenfalls 0,33 Prozent auf 823 Punkte. Im Fokus stehe heute der Sondergipfel der Euro-Finanzminister zu den Griechenland-Hilfen, schrieb Analyst Dirk Gojny von der National-Bank in einem Morgenkommentar. Die Eurogruppe versuche, einen Weg für die Freigabe der nächsten Tranche zu finden.