Titisee-Neustadt (dpa) - Bei einem Brand in einer Behindertenwerkstatt im Schwarzwald sind 14 Menschen gestorben. Außerdem seien sieben Menschen in Titisee-Neustadt verletzt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Es habe in einem Lagerraum eine Explosion gegeben. Ob in dem Raum Chemikalien gelagert worden seien, sei noch unklar. In den Werkstätten wird Holz verarbeitet.

Feuerwehrmänner hatten zuvor mit schwerem Atemgerät zahlreiche Behinderte und Bedienstete aus dem brennenden und verrauchten Gebäude gerettet. In der Caritas-Werkstatt arbeiten etwa 120 Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung. Auch eine Stunde nach Ausbruch des Feuers drang Rauch aus dem Gebäude. Aus allen Nachbarregionen wurden Einsatzkräfte zusammengezogen. Mehrere Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Die Polizei richtete in einer benachbarten Spedition eine «Personensammelstelle» ein und bat Menschen, die bei Ausbruch des Feuers in dem Gebäude waren, sich zu melden.