Toter bei Protesten gegen Präsident Mursi - Treffen mit Richtern

Kairo (dpa) - Die Proteste gegen den ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi reißen nicht ab. Jetzt gibt es auch ein erstes Todesopfer. Bei einem Angriff auf das Büro der Muslimbruderschaft in der Stadt Damanhur kam ein Mensch ums Leben. Das berichtet der Sender Al-Dschasira. Mursi ist von dem Ausmaß der Kritik offenbar beunruhigt. Heute will er mit Vertretern der streikenden Richter über Möglichkeiten zur Beendigung der Krise reden. Mursi hatte seine Machtbefugnisse zulasten der Justiz massiv ausgeweitet.

Piraten hoffen auf Rückenwind nach Parteitag in Bochum

Bochum (dpa) - Die Piraten haben ihre Krise für beendet erklärt und gehen mit neuen Inhalten in das Wahljahr 2013. Bei einem zweitägigen Parteitag in Bochum verankerten sie erstmals Positionen zur Wirtschafts- und Außenpolitik im Grundsatzprogramm, die trotz gesunkener Umfragewerte den Weg in den Bundestag ebnen sollen. Auch bei Fragen zu Europa, zum Jugendschutz oder zur Rente kann die junge Partei jetzt Antworten liefern. An dem Parteitag nahmen 2032 Mitglieder teil - so viele wie nie zuvor in der jungen Geschichte der Partei.

«Bild»: Renten sollen so stark wie seit 1993 nicht mehr steigen

Berlin (dpa) - Die 20 Millionen Rentner in Deutschland können in den nächsten vier Jahren offenbar auf eine deutliche Erhöhung der Altersgelder hoffen. Wie die «Bild»-Zeitung berichtet, geht die Bundesregierung laut dem bisher unveröffentlichten Rentenversicherungsbericht davon aus, dass die Renten bis 2016 im Westen um mehr als acht Prozent steigen, im Osten sogar um gut elf Prozent. Laut «Bild» bekommen die Ost-Rentner im kommenden Jahr mit 3,49 Prozent das höchste Plus seit 1997.

Kataloniens Unabhängigkeitsplan erleidet bei Wahlen Schiffbruch

Barcelona (dpa) - Die Regierung in Katalonien hat mit ihrem Unabhängigkeitsplan für die Region im Nordosten Spaniens bei einer vorgezogenen Wahl Schiffbruch erlitten. Ministerpräsident Artur Mas verfehlte bei der als historisch eingestuften Abstimmung klar die absolute Mehrheit im Parlament. Seine katalanischen Nationalisten gewannen zwar die meisten Sitze, mussten aber unerwartet drastische Stimmeinbußen hinnehmen. Mas will Regierungschef bleiben, sich aber künftig einen Koalitionspartner suchen.

UN-Klimakonferenz startet in Doha

Doha (dpa) - Im Emirat Katar beginnt heute die UN-Klimakonferenz. Auf dem Verhandlungstisch liegen in den kommenden zwei Wochen vor allem zwei Punkte: Die weitere Ausgestaltung des Kyoto-Protokolls sowie der Fahrplan für einen globalen Klimaschutzvertrag. In ihm sollen sich ab 2020 auch Länder wie die USA und China klare Klimaschutzziele setzen sollen. Angesichts der gefährlichen Erderwärmung sind besonders die Zusagen der Länder über die Reduktion ihrer CO2-Emissionen strittig.

Zeitung: Linke fordert milliardenschweres Konjunkturprogramm

Berlin (dpa) - Die Linke fordert nach einem Zeitungsbericht ein milliardenschweres Konjunkturprogramm. Darauf hätten sich die Führungsgremien der Partei am Wochenende bei einem Treffen in Elgersburg verständigt, schreibt das «Neue Deutschland». Das Programm beinhalte unter anderem eine «aufkommensneutrale Reform der Einkommenssteuer», bei der Geringverdiener entlastet werden. Es sehe auch vor, die Sonderregelungen zur erleichterten Kurzarbeit wieder in Kraft zu setzen und um eine Bildungskomponente zu erweitern.