Moskau (AFP) Ein russischer Gastronom hat 10.000 Euro Finderlohn für ein verlorenes Notizbuch des französischen Spitzenkochs Thierry Drapeau geboten. Drapeau verlor das Heft, in dem er seit 20 Jahren Rezepte notiert hatte, während eines von ihm geleiteten Kurses in Jekaterinburg, wie die Nachrichtenagentur Interfax am Montag berichtete. Der Koch ist im renommierten Guide Michelin mit zwei Sternen vermerkt.