Doha (dpa) - Gastgeber Katar hat zur Eröffnung des UN-Klimagipfels in Katar alle 193 Teilnehmerstaaten dringend zur Zusammenarbeit aufgerufen.

«Das ist eine historische Konferenz», sagte der Vizepremier des Golfstaates, Abdullah bin Hamad Al-Attiyah, zur Eröffnung der zweiwöchigen Veranstaltung. «Vor uns, in den kommenden Tagen, liegt eine goldene Chance. Wir müssen sie nutzen.» Klimawandel sei eine gemeinsame Herausforderung. «Das ist ein Wendepunkt in den Verhandlungen über den Klimawandel», sagte er.

Die Chefin des UN-Klimasekretariats, Christiana Figueres, betonte die geopolitische Bedeutung der Verhandlungen. Erstmals findet die UN-Klimakonferenz in einem arabischen Golfstaat statt. Sie biete der Region damit eine unvergleichliche Weltbühne, um ihr Energiewachstum nachhaltiger zu gestalten und eine stärkere und sicherere Energieversorgung für alle Staaten auf den Weg zu bringen. Das Öl- und Gasland Katar hat die weltweit höchsten Pro-Kopf-Emissionen von Treibhausgasen.