Gaza (AFP) Die Hamas-Führung im Exil und die innerhalb des Gazastreifens sind in ihrer Haltung zum geplanten UN-Antrag der Palästinenser auf Anerkennung als Nicht-Mitgliedstaat gespalten. Wie die radikalislamische Bewegung am Montag mitteilte, unterstützte Exil-Chef Chaled Maschaal in einem Telefonat mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas den für Donnerstag geplanten Schritt. Auch das Politbüromitglied Issat al-Rischk befürwortete die Initiative, warnte aber, die Palästinenser dürften keinen Fußbreit Land abtreten. Dagegen hatte Hamas-Regierungschef Ismail Hanija die Initiative mehrfach verurteilt.