Kairo (AFP) Kurz vor einer Abstimmung über den umstrittenen Verfassungsentwurf in Ägypten hat Präsident Mohammed Mursi seine ebenfalls hoch umstrittenen Vollmachten verteidigt. In einem Interview mit dem US-Magazin "Time" betonte Mursi am Mittwoch den temporären Charakter seiner Befugnisse. "Wenn wir eine Verfassung haben, wird alles enden, was ich gesagt und getan habe vergangene Woche", sagte Mursi. "Meine Hauptaufgabe ist es, das nationale Schiff während dieser Übergangsperiode am Schwimmen zu halten. Das ist nicht einfach."