Östersund (dpa) - Die deutschen Biathletinnen haben in ihrem ersten Einzelrennen der neuen Weltcup-Saison den Sprung auf das Podest verpasst. Im Klassiker über 15 Kilometer war im schwedischen Östersund Andrea Henkel (Großbreitenbach) auf Platz acht beste deutsche Starterin.

Die Garmischerin Miriam Gössner wurde mit vier Strafminuten dank starker Laufleistung Elfte. Den Sieg sicherte sich Olympiasiegerin und Weltmeisterin Tora Berger. Die fehlerfrei schießende Norwegerin lag nach 44:33,5 Minuten klar vor der weißrussischen Gesamtweltcup-Zweiten Darja Domratschewa und Jekaterina Glasyrina aus Russland.

Henkel traf zwei der 20 Scheiben nicht und hatte im Ziel einen Rückstand von 3:22 Minuten. «Es war noch nicht top, aber ausbaufähig. Für den Anfang sollte ich ganz zufrieden sein», sagte die 34-Jährige. Unter die Top 15 kam neben Henkel und Gössner auch Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld) auf Platz 14.

In der Vorsaison hatte die zurückgetretene Magdalena Neuner mit einem Sieg und zwei dritten Plätzen den Deutschen noch einen Einstand nach Maß beschert. Am Mittwoch sorgte Erik Lesser mit Rang drei für den ersten Podestplatz der Deutschen in diesem Weltcup-Winter.