Neuburg/Donau (dpa) - Bei einem Hochhausbrand im oberbayerischen Neuburg an der Donau haben 31 Menschen Rauchvergiftungen erlitten. Drei der Verletzten, darunter ein Kind, wurden ins Krankenhaus gebracht. Im Keller des achtstöckigen Gebäudes war eine Altpapiertonne in Flammen aufgegangen. Nach Polizei-Angaben breiteten sich die Rauchschwaden im ganzen Haus aus. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.