Köln (AFP) Der von starken Umsatzeinbußen gebeutelte Berliner Verlag streicht 40 Jobs. Wie der Mutterkonzern M. DuMont Schauberg am Donnerstag in Köln mitteilte, sind 27 Arbeitsplätze in der Verwaltung und 13 Stellen in der Redaktion des Boulevardblatts "Berliner Kurier" betroffen. Die Streichung von weiteren 46 Stellen könnte demnach noch folgen - dies hängt von der Zukunft der mehrheitlich ebenfalls zu DuMont gehörenden "Frankfurter Rundschau" ab, die Mitte November Insolvenz angemeldet hatte. Große Teile der "FR" werden in Berlin produziert.