Bielefeld (AFP) Erneut hat ein Geisterfahrer einen schweren Unfall verursacht: Auf der Autobahn A 2 bei Herford starb nach Polizeiangaben am Mittwoch ein 81-jähriger Falschfahrer nach einem Frontalzusammenstoß, bei dem der zweite Fahrer schwer verletzt wurde. Der Geisterfahrer war von einer Raststätte in verkehrter Richtung auf die Autobahn aufgefahren, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag mitteilte. Er bog demnach beim Verlassen des Raststätten-Geländes auf dem Beschleunigungsstreifen unerklärlicherweise nach links ab, statt sich geradeaus auf der Fahrbahn einzuordnen.