Berlin (AFP) Vor der ersten Bundestagsberatung über einen Gesetzentwurf zur Sterbehilfe haben Vertreter von CSU und katholischer Kirche erneut Nachbesserungen angemahnt. Durch die Konzentration des Entwurfs auf kommerzielle Formen drohe eine "Grauzone" für andere Angebote, sagte der Mainzer Bischof Karl Kardinal Lehmann am Donnerstag Deutschlandradio Kultur.